7 Blumenbergplatz
9000 St.Gallen
Switzerland

+41 (0)71 222 16 38

ACHTSAMKEIT ist die Praxis von Beatrice Knechtle für achtsamkeitsbasierte Gesprächs- und Körper-Therapie & buddhistische Meditation in St. Gallen.

tara_meditation_1.jpg

Gruppenangebote

Buddhistische Herzens- und Geistesschulung. Meine drei Gruppenangebote richten sich an Einsteiger (Kurs 1), Erfahrene (Kurs 2) und Fortgeschrittene (Kurs 3) und verbinden die traditionellen Module aus dem Hinayana-, dem Mahayana- und dem Vajrayana-Buddhismus mit aktuellen Erkenntnissen aus der Psychologie, Neurologie und Körpertherapie.

Gruppenangebote

icon_5

BUDDHISTISCHE HERZENS- UND GEISTESSCHULUNG

Seit über 2500 Jahren überliefert die buddhistische Tradition eine Geistes- und Herzensschulung, welche unser menschliches Potential Schritt um Schritt zur Entfaltung bringen kann. Die modernen Neurowissenschaften nun nutzen seit der Entdeckung der Neuroplastizität unseres Gehirns zunehmend grundlegende Prinzipien aus diesem Erfahrungsschatz wie Achtsamkeit, (Selbst-) Mitgefühl und Visualisierungstechniken, um körperliches und emotionales Wohlbefinden sowie ein Erleben von Sinnhaftigkeit effektiv zu unterstützen.

Meine drei Gruppenangebote richten sich an Einsteiger (Kurs 1), Erfahrene (Kurs 2) und Fortgeschrittene (Kurs 3) und verbinden die traditionellen Module aus dem Hinayana-, dem Mahayana- und dem Vajrayana-Buddhismus mit aktuellen Erkenntnissen aus der Psychologie, Neurologie und Körpertherapie.

An den thematisch fortlaufenden Abenden werden die Kernpunkte der buddhistischen Geistes- und Herzensschulung erarbeitet, um sie in der formalen Meditation wie auch im Alltag umsetzen zu können.

Das Lernen und Üben in der Kleingruppe ermöglicht ein aktives Vernetzen der Inhalte mit der persönlichen Erfahrung.

Kurs 1
Achtsamkeit und Meditation für Einsteiger

Montag 18.20 – 19.50 Uhr

Inhalte: Die Grundlagen des Hinayana – die Neuroplastizität unseres Gehirns verstehen und für uns nutzen lernen

  • Stressreduktion mittels Achtsamkeit: verschiedene Modi von Achtsamkeit verstehen und in der formalen Praxis wie im Alltag anwenden
     
  • Sich mit dem Körper anfreunden: Achtsamkeit verkörpern, sich zentrieren
     
  • Empathie: Einfühlungsvermögen für uns und andere verbessern
     
  • Selbstmitgefühl: Die «negative Verzerrung» relativieren und innere Stärke entwickeln
     
  • Selbstwahrnehmung und Selbstregulierung: Emotionen konstruktiv nutzen lernen

 

Kurs 2
Buddhistische Geistesschulung und Meditation für Erfahrene

Dienstag 18.20 – 19.50 Uhr

Inhalte: Die Grundlagen des Mahayana – unsere Herzenskapazität weiten

  • Innere Ruhe gewinnen: ethische Ausrichtung zur Stärkung von emotionaler und kognitiver Widerstandskraft
  • Emotionale Intelligenz entfalten: mittels Bodhicitta Begrenzungen erweitern    
     
  • Buddhistische Intensivierungspraktiken anwenden: Die «drei exzellenten Punkte»; Zufluchtnahme; Verdienst und Widmung; Wunschgebete; der Karmagedanke etc.
     
  • «Leerheit» verstehen: Schulung in Madyamika
     
  • Unsere alltägliche Sichtweise transzendieren: die Methode des Visualisierens nutzen

 

Kurs 3
Buddhistische Geistesschulung und Meditation für Fortgeschrittene

Mittwoch 18.30 – 20.00 Uhr

Inhalte: Vertiefung des Mahayana, Grundlagen des Vajrayana – das Endziel zum Weg machen

  • Voraussetzung zur Teilnahme: Praxis des Longchen-Nyinthik-Ngöndro
     
  • Sicherheit – Befriedigung – Verbundenheit: die drei Grundbedürfnisse unseres Menschseins buddhistisch einbetten
     
  • Herausforderungen mit Hingabe verbinden: Vertrauen, Entsagungswille und Bodhicitta vertiefen
     
  • Sich von geistigen Mustern befreien die uns daran hindern, voll und ganz zu leben: Karma und Kleshas erkennen und transzendieren
     
  • Vitalität und Leichtigkeit: Madyamika Belehrungen über Visualisierungs- und Auflösungspraktiken verkörpern 
     
  • Sterbeprozess und Tod: Sichtweise und Praxismethoden für sich und andere anwenden